Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Markus 9,24

Wer besonders mutig ist, kann sich für einen Tandemsprung anmelden. Das Prinzip ist einfach: Ein ausgebildeter Springer springt mit einem Menschen wie du und ich mit einem Fallschirm aus dem Flugzeug. So kann man einen Sprung erleben ohne eine aufwendige Ausbildung zum Fallschirmspringer absolvieren zu müssen. Die Frage ist nun: Woran erkennt man, dass der Gastspringer dem Master (so nennt man den ausgebildeten Springer) wirklich vertraut? Man erkennt es weder an der Höhe des Trinkgeldes noch an den großen Sprüchen, die der Gast im Flugzeug klopft. Man erkennt es auch nicht am ausgefeilten Wissen des Gastes über das Fallschirmspringen im Allgemeinen und über das Tandemspringen im Speziellen. Man erkennt es an einer Sache: Der Gast traut sich. Er springt zusammen mit dem Master aus dem Flugzeug.

So ähnlich funktioniert das mit unserem Glauben an Jesus Christus. Ein Mensch kann vieles über Jesus wissen (das ist übrigens nicht verkehrt). Man kann auch viel von seinem Geld und seiner Zeit für die Kirche einsetzen (auch das ist grundsätzlich nicht falsch). Und man kann bei jeder Gelegenheit die Stärke und Größe seines Glaubens rühmen. Aber woran erkennt man, ob ein Mensch Jesus wirklich vertraut? Es sind diese Lebensmomente, in denen man vor einer Entscheidung steht: Vertraue ich mir, meinen Absicherungen, meinen Erfahrungen und Befürchtungen mehr als Jesus? Bin ich bereit, meine Sicherheitszone zu verlassen und Neues zu entdecken, weil Jesus mich ruft?

Dieses Vertrauen, dieser Glaube ist nicht blind. Er nimmt Jesus einfach nur ernst als der, der er ist: der Sohn Gottes, dem alle Gewalt im Himmel und auf der Erde gegeben ist. Ich denke, unser Problem ist nicht ein Glaube, der unvorsichtig, naiv oder übermütig ist. Unser Problem ist ein Glaube, der Jesus zu wenig zutraut und zu viel von uns und unseren Möglichkeiten erwartet.
Die neue Jahreslosung lädt uns ein, das zu ändern. In diesem Sinn wünsche ich ihnen ein spannendes und erfülltes Jahr 2020 mit mutigen Entscheidungen, die aus dem Glauben an Jesus Christus entspringen.

Ihr Pfarrer Jörg Matthies

Bild von Nicoleta Nastace auf Pixabay